Leider besteht unser Problem der telefonischen Erreichbarkeit immer noch.

Anrufe von einem Vodafonanschluss (Festnetz oder mobil) können uns erreichen. Anrufe aus dem Telekomnetz erreichen uns derzeit nicht; Sie erhalten die Meldung, dass die gewählte Rufnummer ungültig ist.

Sie können uns derzeit per E-Mail (bzk@bzk-pfalz.de) erreichen. Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht; wir rufen Sie zurück. Alternativ wählen Sie die Rufnummer 0621 59298250; Ihr Anruf wird direkt an uns weitergeleitet.

Leider erreichen uns derzeit auch keine Faxnachrichten. Bitte scannen Sie uns die entsprechenden Formulare ein und senden Sie sie an unsere E-Mail-Adresse bzk@bzk-pfalz.de.

Wir sind an der Fehlerbehebung und bitten Sie, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.




/ Die Kammer / Service / Pressemitteilungen




Die Zahnärzte Ina Anderje-Ortiz und Gerd Rainer Bornschein erhalten die Verdienstmedaille der Rheinland-Pfälzischen Zahnärzte




Verleihung der Silbernen Ehrennadel der Bundeszahnärztekammer an Dr. Jürgen Simonis

Verleihung der Silbernen Ehrennadel
der Bundeszahnärztekammer
Aus den Händen des Präsidenten der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz, Dr. Wilfried Woop, erhielt der Kollege Dr. Jürgen Simonis aus Hinterweidenthal, anlässlich der Vertreterversammlung der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz in Mainz, am 30. November 2019, die Silberne Ehrennadel der Bundeszahnärztekammer.
Die Bezirkszahnärztekammer Pfalz gratuliert dem Kollegen sehr herzlich und spricht ihm Dank und Anerkennung für sein außerordentliches Engagement als Vertreter der Zahnärzteschaft unter anderem im Vorstand der Bezirkszahnärztekammer Pfalz und als Vorsitzender der Zahnärztlichen Röntgenstelle der BZK Pfalz aus. Ganz besonders hervorzuheben ist sein jahrzehntelanges Engagement in der Ausbildung der Zahnmedizinischen Fachangestellten an der Berufsschule in Rodalben. In der Hoffnung, dass der Berufsstand auch weiterhin auf seine wertvolle Mitarbeit zählen kann.
Der Vorstand
der Bezirkszahnärztekammer Pfalz

 

 




ZMV-Kurs 12 (BBA-Z) der BZK Pfalz erfolgreich abgeschlossen - Prüfungsbester Patrick Schwarz aus der Zahnarztpraxis Monika Schloßareck, Grünstadt

„Auch eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.“

 

Mit diesem Zitat des chinesischen Philosophen Laotse gratulierte und motivierte gleichzeitig Anne-Katrin Fensterer-Lamott die Absolventen/-innen der Berufsbegleitenden Aufstiegsfortbildung (BBA-Z) zur/zum Zahnmedizinischen Verwaltungsassistentin/-en (ZMV) stellvertretend für die Referentinnen und Referenten dieses Erfolgsprojektes der Bezirkszahnärztekammer Pfalz. „Die größte Herausforderung für jeden Einzelnen von Ihnen bestand sicherlich darin, den eigenen, inneren höchsten Berg, sprich die Doppel- zuweilen auch Dreifachbelastung, zu bezwingen“, so Fensterer-Lamott im Hinblick auf die absolvierten 65 Unterrichtstage mit über 400 Stunden – und dies berufsbegleitend, neben Arbeit, Haushalt und Familie – vorwiegend an Mittwoch- und Freitagnachmittagen sowie Samstagen.

 

Nachdem die abschließende mündliche Prüfung von 16 Teilnehmern des ZMV-Kurses bestanden wurde, waren diese zu einem festlichen Empfang im Zahnärztehaus Ludwigshafen eingeladen, um diesen Abschluss gebührend zu feiern. Hierzu begrüßte der Vorsitzende der Bezirkszahnärztekammer Pfalz, Dr. Holger Kerbeck, die Absolventen, deren Arbeitgeber/-innen und zahlreiche Gäste, sowie die Referentinnen Anne-Katrin Fensterer-Lamott, Regina Stöbener, Sigrid Hauck und den Referenten  Ass. jur. Sebastian Heim ganz herzlich. Besonders würdigten die BZK-Vorsitzenden Dr. Kerbeck und Dr. Orth die für die Organisation des Kurses und die abschließende Feier verantwortliche Mitarbeiterin der BZK Pfalz, Irene Oelmann.

 

Ganz besonders erfreut zeigte sich der geschäftsführende Vorstand der BZK Pfalz über die Tatsache, dass der Prüfungsbeste Patrick Schwarz aus der Zahnarztpraxis Monika Schloßareck, Grünstadt, nicht nur der erste männliche Absolvent dieser berufsbegleitenden Aufstiegsfortbildung seit deren Bestehen ist, sondern darüber hinaus auch den bisherigen Punkterekord mit 683,5 von 700,0 möglichen Punkten übertroffen hat.

 

Zusammen mit Annika Rödel bereicherte er die Abschlussfeier mit einer extravaganten Einlage, bei der nicht nur die Lachmuskeln der anwesenden Referenten, sondern auch die der vielen Gäste beansprucht wurden. Aber auch ein Appell an die Arbeitgeber, die geleistete Arbeit und den Erfolg der Kursteilnehmer/-innen im Alltag anzuerkennen, war Bestandteil seiner Ausführungen.

 

Noch lange wurden in geselliger Runde viele Erinnerungen aus der gemeinsamen Zeit ausgetauscht und sich für das ZMV-Update bei der Bezirkszahnärztekammer Pfalz im März 2020 verabredet.  

 

 

Text: Dr. Jürgen Simonis

Bilder: Dr. Michael Orth




25 Jahre Berufsbegleitende Aufstiegsfortbildung zur/zum ZMF Chance und Perspektiven für Mitarbeiter/-innen in Zahnarztpraxen




Zahnärztlicher Notfalldienst im Internet

Mit der Neugestaltung der Informationsseite für den zahnärztlichen Notfalldienst in der Pfalz hat die in Ludwigshafen ansässige Bezirkszahnärztekammer Pfalz Anfang April einen weiteren Schritt zur umfassenden und schnellen Information der Patienten im Internet (www.zahnnotfall-pfalz.de) unternommen.