Der posteriore Stützzonenverlust – Diagnostik und Prä-Therapie

Nächste Fortbildung:  Der posteriore Stützzonenverlust – Diagnostik
und Prä-Therapie

Sa. 09.11.19, 9:00 – 13:00 Uhr

Prof. Dr. Ulrich Lotzmann, Marburg

Auch wenn in der aktuellen Literatur okklusalen Störungen eine geringe Bedeutung
in der Entwicklung kraniomandibulärer Dysfunktionen beigemessen wird, fällt in der
Praxis immer wieder auf, dass myogene und arthrogene Beschwerden mit einer Infraokklusion
im Seitenzahnbereich korrelieren.
Bei diesem posterioren Stützonenverlust unterscheiden wir eine „offensichtliche“
und eine „verdeckte“ Variante. Der verdeckte posteriore Stützzonenverlust ist besonders
tückisch, weil er auch bei einem vollbezahnten, karies- und füllungsfreien
Gebiss mit Regelverzahnung vorliegen kann.
Im Rahmen des Vortrags wird das Wesen, die Diagnostik und die Vorbehandlung des
posterioren Stützzonenverlustes erörtert.